Krumpholz Forst- und Gartenwerkzeuge

Traditionsreiche Schmiedequalität

SUNFLOWER Gartentechnik


Der „Guttenberger Hammer“, eine Schmiede im Frankenwald, ist seit 1799 im Besitz der Familie und des Unternehmens Krumpholz.

Die Schmiede besteht jedoch wesentlich länger und war bereits Jahrhunderte zuvor im weiten Umland bekannt.

1799 hat die Familie Krumpholz die Schmiede übernommen und im Laufe der Zeit daraus eine Fabrik zur Herstellung von Werkzeugen gemacht.

Qualität aus Tradition:
Auch heute noch werden im Guttenberger Hammer Werkzeuge geschmiedet die man „erwirbt“ und die jahrzehntelang halten. Das Sortiment beinhaltet sowohl alte Gartengeräte wie Löwenzahnstecher und Zwiebelpflanzer als auch neue Gartengeräte wie zum Beispiel Spork und Bonsaiwerkzeuge.

Eines haben alle Krumpholz-Werkzeuge gemeinsam: "Sie sind entstanden in der Hitze der blauflammigen Glut, aus der Kraft des formenden Schmiedehammers und aus dem unbedingten Willen, nichts als gediegene Qualität zu erzeugen." (Zitat Krumpholz Katalog)

Gartenwerkzeuge, „die halten“
Die qualitativ hochwertigen Werkzeuge der Firma Krumpholz bestehen aus strapazierfähigen Eschenstielen, hartem Hickoryholz und dazu feuergeschmiedete Eisenteile. - Gartenwerkzeuge von wirklichem Wert. Für weitere Informationen schauen Sie doch einmal in den Krumpholz Katalog Sunflower Gartencenter oder kommen Sie bei uns im Gartencenter vorbei, wir beraten Sie gerne!

Hier erhalten Sie den Adobe-Reader kostenlos: Download Adobe Reader

Bilder und Textvorlagen mit freundlicher Genehmigung der Firma Krumpholz



Sehen Sie hier eine Auswahl der Krumpholz Qualitäts-Werkzeuge (Für eine vergrößerte Darstellung bitte klicken):

dummy dummy dummy

dummy dummy

dummy dummy

dummy dummy

dummy dummy


Kontaktieren Sie unsere Gartentechnik

Telefon:
+49 (0)69 50 00 49 21
Weitere Rufnummern

eMail:
Mail an Sunflower

Kontaktformular:

Zum Formular »

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Newsletter-Anmeldung »

Aktuell

Hortensien
„Mit Hortensien durch das gesamte Gartenjahr“
Hortensien Ausstellung bei Sunflower

Klick auf's Bild vergrößert und zeigt mehr

Jeder kennt sie – die Hortensie. Mit ihren großen, etwas romantisch anmutenden Blütenbällen verzauberten sie schon Großmutters Garten. Doch kaum jemand weiß, was wirklich in dieser Pflanzengattung steckt – und dass „Die Hortensie“ einen tatsächlich durch das gesamte Gartenjahr begleiten kann.

Im Februar beginnt schon die Saison mit vorgetriebenen Bauern- und Tellerhortensien, die später im Garten ausgepflanzt werden können.

Im April beginnen die Knospen der Hortensien zu schwellen und ab Mai kann man den Pflanzen fast beim Wachsen zusehen.

Im Juni erscheinen dann schon die ersten Blüten der Bauernhortensien – große Blütenbälle in weiß, rosa und blau. Die „Endless Summer“-Sorten produzieren nun den ganzen Sommer über neue Blüten – wie der Name ja verspricht.

Neben den Ballhortensien fangen jetzt auch die Tellerhortensien an zu blühen. Im Juli beginnen dann die Rispenhortensien zu blühen – weiße, luftige Blütenwolken, die über dem Garten zu schweben scheinen – bis weit in den Herbst hinein.

Neben den Blüten verzaubern manche Sorten auch durch ihr ausgefallenes Laub: Die Blätter der Samthortensie sehen nicht nur aus wie Samt, sondern fühlen sich auch so an und die Blätter der Eichlaubhortensie färben sich im Herbst kräftig rosa-rot.

Lässt man die Blütenstände dann im Herbst stehen, zaubern sie auch im Winter noch ein märchenhaftes Bild in Ihren Garten: Wenn die Blüten von Raureif überzogen in der Sonne glänzen ...

Lassen Sie sich vom romantischen Charme der Hortensien verzaubern und durch das Gartenjahr begleiten.

  Lesen Sie mehrweniger anzeigen